Gemeinsame Deklaration: Kein Kalter Krieg!

19. 07. 2021

Als eine Büezer und KMU Partei sieht sich die PS in der Tradition gegen Kalte Kriege zu stehen. Die PS steht für die Aufhebung aller Embargos und für den Handel mit allen Ländern.
Spezifisch bei China ist schon lange aufgefallen, wie aus dem Westen eine Verschwörung sich gegen dieses Land aufgebaut hat, und man erinnert sich schlagartig an 1930, als hier in der Schweiz eine Verschwörung gegen die UdSSR gemacht wurde. Beziehungen zur UdSSR wurden beendet und viele Unterstützer wurden verhaftet. Auch Parteien, die eine neutrale Position zur UdSSR hatten, aber sich doch gegen den Kalten Krieg aussprachen, wurden verboten und Zeitungen mundtot gemacht. Viele demokratische Prozesse wurden gestoppt und der Bundesrat agierte mit faschistischen Kräften zusammen. (Z. B mit der Nationalen Front).
Kalte Kriege sind für alle Seiten etwas Schlechtes und schaden nur der Wirtschaft. Wir wollen deshalb einen erneuten Kalten Krieg um jeden Preis verhindern und stattdessen eine Strategie der konsequenten Neutralität für die Aussenpolitik fordern. Eine Strategie, welche mit Win-Win Projekten beide Parteien glücklich macht und davon profitieren lässt. Eine Strategie, wobei die Anliegen der Schweiz, so wie die Anliegen des Auslands berücksichtigt werden. Genug lange hat die Schweiz nach der Pfeife der NATO getanzt.

Die Gründung der NATO
Um überhaupt verstehen zu können, warum die NATO so problematisch ist, müssen wir in die Geschichte der NATO eintauchen. Die NATO (North Atlantic Treaty Organization) wurde am 4. April 1949 Gegründet. Die Mitglieder damals waren Belgien, Dänemark (mit, Grönland), Frankreich (mit, den französischen Gebieten in Algerien), Vereinigtes Königreich (mit, Malta), Island, Italien, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal und die USA.

Wie man bereits auf dem Bild sieht, war die UdSSR eine grosse Union und deshalb eine Gefahr für den Westen. Aus diesem Grund schloss sich der Westen durch die USA zusammen und galt als eine Opposition. Obwohl sich die Schweiz offiziell als neutral ausgab, wäre sie heimlich bei einem Kriegsfall auf der Seite der NATO gewesen. Press Link!
Diese Opposition führte mit Manipulation und Geheimagenten einen Krieg gegen die UdSSR und existierte auch noch weiterhin, nachdem die UdSSR fiel. Dieses wunderbare Konstrukt war an vielen Events beteiligt, wie:

- Koreakrieg 1950
- ​Kubakrise 1962
- Operation Anchor Guard 1990
- Operation Ace Guard 1991
- Operation Allied Goodwill I & II 1992
- Operation Agile Genie 1992
- Operation Allied Force (Bombardierung von Jugoslawien durch die NATO) 1999
- NATO Trainingsmission in Irak 2004
- Internationaler Militäreinsatz in Libyen 2011
- Amerikanische Intervention in Syrien 2014
- Krieg in der Ukraine 2014

Und noch viele weitere, welche nicht auf dieser Liste Platz gefunden haben.
Heutzutage spielt die NATO eine neue Rolle in den Konflikten mit Russland und China. Zum Beispiel steht die NATO ganz klar auf der Seite von Alexai Navalny und zusammen mit den Grünen aus Deutschland sowie der Schweiz stehen sie entschlossen gegen die Ölpipeline Nordstream. 2. Auch bei Weißrussland musste die NATO etwas zum Neonazi Protassewitsch sagen, was offensichtlich 1:1 die Interessen der USA deckte. Und wie bereits oben erwähnt äussert sich die NATO oft kritisch gegenüber China. Werden vielleicht bald eine zweite "Operation Allied Force" sehen? Hoffen wir mal nicht. Aber von dem Ami-Monster wäre eine solche Aktion auch nicht überraschend. Denn die USA reisst sich alles unter den Nagel was es will.

Die Ziele der NATO sind Sonnenklar: Durch Sanktionen senkt man den Lebensstandard im feindlichen Land, wodurch die Bevölkerung Hoffnung in die Regierung verliert. Dann unterstützt man die Opposition der Regierung durch “Humanitäre Hilfe”, bis es zu einem Putsch kommt. Die vorherige Regierung wird durch eine Pro-NATO Regierung ersetzt und die verstaatlichten Unternehmen werden privatisiert. Zu guter Letzt wird das feindliche Land ökonomisch abhängig vom Westen gemacht, sodass alles Lebensnotwendige importiert werden muss. Diese Taktik verwendet die USA & NATO schon seit ewig und genau gegen das kämpfen wir. Wir wollen die Souveränität dieser Länder und deren ökonomische Unabhängigkeit.
Aus diesen Gründen hat die PS am 04.07.2021 mithilfe der CPUSA die gemeinsame Erklärung der IMCWP unterschrieben.
Offizielle Deklaration:
Press Link!

Autor: Jason Banyer